Speaker

AI Masters»Speaker

Unsere nationalen und internationalen Top-Speaker freuen sich schon darauf, fachversierte Antworten auf Ihre Fragen zu liefern. Wir garantieren Ihnen auf der AI Masters 2018 ein Programm der Extraklasse! Werfen Sie gern einen Blick auf bisher bestätigte Experten.

  • Aleksandar Stojanovic

    Aleksandar ist Entrepreneur und Experte für Innovation in regulierten Märkten. Er startete sein erstes Business schon im Alter von 17 Jahren, welches er bereits nach 3 Jahren an die Bertelsmann Gruppe verkaufte. In 2001, nach einer akademischen Phase und einigen „echten Jobs“, hatte Aleksandar bereits seine nächste Idee für mobile Applikationen für die erste Generation der Java-aktivierten Smartphones. In weniger als einem Jahr akquirierte ein japanischer Computerspiele-Gigant Namco (Bandai) sein Unternehmen. Ende 2002, gründete er dann Digital District – ein Digitalstrategie und Technologieunternehmen. Als die französische Publicis Groupe das Unternehmen dann in 2010 übernahm, machte Aleksandar weiter als globaler CEO für Digital District. Dabei hatte er auch weitere Aufgaben für die Gruppe inne, wie Geschäftsführer der Agentur Razorfish, wo er sich auf regulierte Märkte fokussierte. 2014 verließ Aleksander die Publicis Groupe, um AVA (www.ava.info) mitzugründen, ein Berliner AI-Startup, welches basierend auf tausenden von Datenquellen in Echtzeit Sicherheits und Risiko-Level für jeden Ort weltweit berechnen kann. Aktuell arbeitet AVA mit und für weltbekannte Städte und deren Verwaltungen, Rückversicherer, Unternehmen aus Logistik, Automotive, Transport, Tourismus und Sicherheit. Seine natürlichen Talente wurden durch die Stanford Graduate School of Business, Singularity University, d.school Institute of Design at Stanford und Warwick Business School formal geformt. Er engagiert sich im deutschen Stifterverband und für zahlreiche andere Projekte der X Prize Foundaction. Zudem ist er Vorsitzender des Neon Bridges Konsortium, eine uneigenützige Stiftung, die als Plattform für Ideen dient, die eine Brücke zwischen dem menschlichen Leben und den exponentiellen Technologien schaffen sollen.

    Konferenz: Entzauberung von AI, ein Schnelleinstieg in die Nutzung von KI bei der Entwicklung von eigenen Ideen

    Konferenz: Moderator

  • Alexander Krock

    Alexander Krock ist seit mehr als 7 Jahren bei Google. In seiner jetzigen Position leitet er die Cloud Sales Engineering Services von Google in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Sales Engineering Team arbeitet als integrierter Teil des Salesteams mit dem Fokus, die Aspirationen und Kundenziele durch die Anwendung von Google Cloud Technologien zu erreichen.
    Vor seiner jetzigen Position leitete Alexander ein Team von Ad-Tech-Spezialisten, das Googles größte Agenturen und Werbetreibenden die Integration der DoubleClick-Produktsuite ermöglichte.

  • Alexandre Lebrun

    Alexandre Lebrun ist Engineering Manager bei Facebook Artificial Intelligence Research.
    Bevor er zu Facebook kam, war er Mitbegründer und CEO von Wit.ai, einer Plattform für künstliche Intelligenz, die es Entwicklern leicht macht, Anwendungen zu erstellen, mit denen Benutzer sprechen können. Wit.ai wurde im Januar 2015 von Facebook übernommen.
    Zwischen 2002 und 2012 war Alex der Gründer und CEO von VirtuOz, dem virtuellen Agenten „“Siri for the Enterprise““, der von Nuance Communications übernommen wurde. Alex hat einen Master-Abschluss in Informatik von der Ecole Polytechnique in Paris, Frankreich, und verbrachte viele Jahre damit, chinesische Sprache und Kultur zu lernen.

    Konferenz: Die unglaubliche Wirksamkeit der KI

  • Marcel Baron

    Marcel Baron ist Consultant bei IBM Digital Strategy & Interactive Experience (iX). Er berät seit mehr als 10 Jahren auf B2C, B2B und B2B2C fokussierte Unternehmen in den Bereichen Marketing, Commerce und Operations bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftstätigkeit. Er ist Experte für Unternehmenstechnologie, die die digitale Transformation vorantreibt. Für IBM erforscht er neue Aktivitäten wie etwa Digital Reinvention™ sowie Cognitive Computing im Marketingbereich, z.B. Watson.
    In seiner Freizeit spielt Marcel in einem Jazz-Sextett und in einem Liedermacher-Duo.

    Konferenz: How Watson can help marketeers to create differentiating Customer Experiences

  • Prof. Dr. Christian Guttmann

    Prof. Dr. Christian Guttmann ist einer der führenden Experten für KI und Machine Learning mit Fokus auf Gesundheit, Medizin und Wellness. Er führte und verantwortete Innovationsteams im Bereich Data Science/Big Data/ Social/Mobile/IoT – bei namenhaften Unternehmen wie BT, IBM, HP und erfolgreichen StartUps und Universitäten. Er hat bereits Patente angemeldet und kreiert mit seinen Teams High-Impact KI Systeme und veröffentlicht regelmäßig wissenschaftliche Publikationen.

    Konferenz: The possible impact of AI & Health on marketing, communication & chatbots

  • Dr. Timo Christophersen

    Dr. Timo Christophersen startete 2008 als Experte für Data Mining in der OTTO-Einzelgesellschaft, um in einem kleinen Team kundenbasierte Prognosen zur Steuerung von Direktmarketing-Aktivitäten zu entwickeln. Heute verantwortet er den Data Science Bereich von OTTO. Hier entwickeln rund 40 Data Scientists und Data Engineers mit statistischen Verfahren und Methoden der künstlichen Intelligenz die Algorithmen, die den Erfolg des Hamburger Onlinehändlers treiben.

    Konferenz: Image Recognition mittels Deep Learning bei OTTO – Bilder sagen mehr als 1.000 Worte

  • Dr. Anastassia Lauterbach

    Dr. Anastassia Lauterbach, ist seit 2013 Direktorin von Dun&Bradstreet und Mitglied des Nominierungsausschusses und Vorsitzende des Ausschusses für Technologie und Innovation. Dr. Lauterbach war von 2011 bis 2013 als SVP Europe bei Qualcomm, einem weltweit führenden Anbieter von Mobilfunktechnologien, tätig. Zuvor war sie bei der Deutschen Telekom AG, einem internationalen Telekommunikationsanbieter, von 2010 bis 2011 als SVP Business Development and Investments und von 2009 bis 2010 als Acting Products and Innovation Officer tätig. Während ihrer Zeit bei der Deutschen Telekom war sie zusätzlich Mitglied des Executive Operating Board. Vor ihrer Tätigkeit bei der Deutschen Telekom war sie von 2006 bis 2010 als Executive Vice President Group Strategy bei der T-Mobile International AG und von 1996 bis 2006 in verschiedenen operativen und strategischen Funktionen bei Daimler Chrysler Financial Services, McKinsey & Company und Munich Reinsurance Company tätig. Sie ist Chief Executive Officer und Gründerin von 1AU-Ventures und ist derzeit Mitglied in Beiräten und Aufsichtsräten mehrerer US-amerikanischer und europäischer Technologieunternehmen und Investmentfonds, z.B. Evolution Partners und Analytics Ventures. Sie bildet Vorstände in den Bereichen Cybersicherheit und kognitive KI und Robotik aus und vermittelt ihnen die Verbindung zur Corporate Governance. Dr. Lauterbach ist Mitglied des Advisory Council Next Generation Board Leaders der Nasdaq. Ihr Buch „Artificial Intelligence Imperative. Eine Roadmap für Unternehmen“ wird von Praeger im April 2018 veröffentlicht. Dr. Lauterbach steuert mehrere Kapitel zum Buch über Künstliche Intelligenz und Recht der American Bar Association bei, das Ende 2018 veröffentlicht wird.

    Konferenz: Expert Talk – Creating a winning AI Strategy

  • Dr. Nicolas Thewes

    Dr. Nicolas Thewes ist Senior Data Scientist bei Kiana Systems, einem Unternehmen, das sich auf Datenwissenschaften und die Entwicklung von Softwarelösungen für die Analytik spezialisiert hat. Bei Kiana beschäftigt sich Nicolas hauptsächlich mit Zeitreihenanalyse und Lösungen für maschinelles Lernen.
    Vor seiner datenwissenschaftlichen Laufbahn studierte Nicolas in Saarbrücken und Luxemburg Physik und promovierte in Oberflächen- und Biophysik. In dieser Zeit hat er sich an maschinelle Lerntechnologien gewöhnt, um eine schnelle und automatisierte Datenanalyse im naturwissenschaftlichen Bereich durchzuführen.

    Konferenz: Das Verhalten von Versicherten voraussagen

  • Dr. Volker Stümpflen

    Dr. Stümpflen ist als Leiter Smart Data bei der Mediengruppe RTL für die Weiterentwicklung und Umsetzung der medienübergreifenden Smart Data Strategie zuständig. Der promovierte Physikochemiker war zuletzt Direktor Data Science bei der Sanostro AG einer Risikomanagementgesellschaft im Finanzdienstleistungssektor. Seine Laufbahn begann Dr. Volker Stümpflen bei T-Systems, wo er für die Vernetzung großer Datenbanksysteme zuständig war. Im Anschluss war er mehrere Jahre als Manager Biological Information Systems am Helmholtz Zentrum München, dem Deutschen Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt tätig, bevor er das FinTech Clueda AG als ein Spin-off des Helmholtz Zentrum gründete und als Vorstand für das Unternehmen bis zum Verkauf an die Baader Bank AG tätig war.

    Konferenz: AI – Hilfe für die Kommunikation oder Bedrohung?

  • Feras Alsamawi

    Feras Alsamawi betreibt das Digital Innovation Program EMEA für Amazon Web Services, bei dem ausgewählte Kunden einen Kick-Start für ihre Innovations-Reise erhalten.
    Feras studierte Industrial IT-Engineering und Finance & International Business an der TU-Berlin und der Aarhus School of Business. Später arbeitete er als Unternehmensberater für Business und Big Data Analytics sowie für ein in Silicon Valley ansässiges Softwareunternehmen mit Schwerpunkt Digital Transformation.

    Workshops: Innovation bei Amazon

  • Frank Puscher

    Frank Puscher ist freier Journalist und Buchautor mit Sitz in Hamburg. Er schreibt seit zwölf Jahren für verschiedene Computerzeitschriften wie Chip, ComputerWoche, InternetWorld und C´t. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich WebDesign, Flash, Online-Marketing und Usability. Puscher ist Autor von fünf erfolgreichen Fachbüchern. Sein letztes Werk: „Das Usability-Prinzip“ beschäftigt sich mit den Grundregeln der Benutzerführung auf Websites. Neben der Schreiberei arbeitet Frank Puscher als Trainer und Unternehmensberater in Internetfragen für Unternehmen wie Siemens, Deutsche Bank, Commerzbank oder den Milchstraßen-Verlag. Er lebt zusammen mit seiner Freundin und den Söhnen Luis und Levin in Hamburg.

    Konferenz: Moderator

  • Curt Simon Harlinghausen

    Curt Simon Harlinghausen ist Practice Lead für Business Transformation EMEA bei Publicis Media, CDO der Starcom und CEO der akom360 GmbH, einer der führenden Digital- und Social Media Agenturen in Deutschland. Die Stärken seines Teams und der Publicis Media Groupe sind das persönliche und unternehmerische Wachstum seiner Kunden durch Innovationen und Simplifizierung zu generieren, Kunden von innen heraus zu aktivieren, Umstrukturierung auf Basis von Kundenerfahrungen zu fördern, agile Strategien zu entwickeln und die eigenen Resources und Mitarbeiter zu digitalisieren und individuell zu entwickeln. Curt Simon Harlinghausen ist ein digitaler, Nerd, Unternehmer und internationaler Investor für viele Arten von digitalen Themen wie CRM, E-Commerce, Social Media, Entwicklung, Growth Hacking, Business Modelling, Consumer Journeys, Blockchain und Content, und begann seine Karriere 1994 in Düsseldorf mit der Gründung seiner ersten Agentur. Im Jahr 2015 erwarb die Starcom, Teil der Publicis Media, seine Firma akom360. Seitdem ist Curt Simon innerhalb der Gruppe für Kunden wie BMW, L’ORÉAL, Ferrero, Samsung und viele weitere aktiv. Er entwickelt Geschäftsmodelle, digitale Strategien und digitale Marketinglösungen wie Lead-Nurturing, Capability maps oder Wachstumsstrategien.

    Konferenz: Digitale Empathie ist Zukunft – warum Sensoren Marketing und Kommunikation alles auf den Kopf stellen – vor allem die User Experience

  • Jan Morgenthal

    Jan verantwortet bei der Deutschen Telekom Gruppe das „Product“ und „Engineering“ für zahlreiche KI Applikationen von Chatbots über Emotionserkennung bei Anrufen zu Machine Learning. Seine Aufgabe dabei ist es die europäischen Business Units der Telekom in der Erreichung ihrer Ziele wie höchste Kundenzufriedenheit und Unternehmensziele zu unterstützen. Vor Telekom war Jan als Projektverantwortlicher für ein digitale Consultancy in Deutschland und Korea tätig und hat einen Masters Abschluss in Informationssysteme.

    Konferenz: Why conversational interfaces disappoint and how to build better ones

  • Julian Kramer

    Julian ist ein Botschafter zwischen Tech, Creative und Business Welt. Als Chief Experience Ambassador Central Europe inspiriert und arbeitet er mit C-Levels zu den Themen Integrierten Customer Experiences at scale, AI, Marketing Automation und Corporate Innovation Culture.

    In seinen +13 Jahren in Marketingerfahrung entwickelte und verantwortete er bei Google EMEA-weit die externen Executive Education Programme in Customer-Centric Marketing und den Aufbau der inhouse-Consultancy „The Zoo“ in DACH und war als Keynote Speaker zu Corporate Innovation Cultures, Pretotyping und Content Marketing unterwegs. Zuvor leitete er als Head-of-Film Mercedes-Benz TV, dozierte an der Hochschule München, gründete ein Content Marketing Startup, fotografierte für Magazine und arbeitete als Chefredakteur für ein Wintersport Magazin. Er hält einen B.A. in Filmregie und einen MBA der Berlin School of Creative Leadership / Steinbeis.

    Konferenz: Between Creativity and Business: AI-Driven Customer Experiences

  • Konstanze Kossack

    Konstanze Kossack ist als COO bei der Innovationsagentur FUTURE CANDY verantwortlich für den Bereich Innovation Projects und Corporate Events. Mit ihrer stetigen Neugier auf Trends und Best Practices im Innovationsbereich ist sie permanent auf der Suche nach den neuesten Entwicklungen in der Marketing-und Mediabranche. Besonderen Schwerpunkt legt sie aktuell auf die digitale Entwicklung der Kommunikations-und Medienbranche und den damit einhergehenden Technologieentwicklungen. Ihre achtjährige Erfahrung in der Trendforschung und Innovationsberatung ergänzt sie durch Branchenerfahrungen im Marketing- und Eventmanagement sowie im Destinationsmanagement.

    Konferenz: Session tba

  • Tim Leberecht

    Tim Leberecht ist ein weltweit tätiger Berater und Autor sowie einer der leidenschaftlichsten und scharfsinnigsten Vordenker für einen neuen Humanismus in Wirtschaft und Gesellschaft vor dem Hintergrund von Digitalisierung, Automatisierung und Künstlicher Intelligenz. Er ist Autor des internationalen Bestsellers „Business-Romantiker: Von der Sehnsucht nach einem anderen Wirtschaftsleben“ (Droemer-Knaur, 2015) und veröffentlicht in Publikationen wie Harvard Business Review, Fast Company, Fortune, Süddeutsche Zeitung oder Wired. Leberecht ist der Gründer von The Business Romantic Society, einem Berater-Netzwerk, das Firmen und Führungskräften bei strategischen Transformationen sowie der Gestaltung von menschlicheren Unternehmenskulturen hilft. Zuvor war er Chief Marketing Officer von NBBJ, einer internationalen Architektur- und Design Firma mit Kunden wie Amazon, Bill & Melinda Gates Foundation, Samsung, Starbucks und Tencent. Von 2006 bis 2013 war er in gleicher Position bei Frog Design in San Francisco tätig, einem Unternehmen für Produktdesign und Strategieberatung mit Kunden von Disney zu GE zu Microsoft und Siemens. Leberecht war von 2011-2016 Mitglied des Values Councils des Weltwirtschaftsforums und ist derzeit Mitglied der Europe Policy Group des Forums. Er ist zudem Mitgründer und Kurator der Event- und Co-Working Plattform House of Beautiful Business sowie Senior Advisor bei der Designfirma A Hundred Years mit Büros in Los Angeles, New York und Berlin.

    Konferenz: Marketing für Menschen im Zeitalter der Maschinen

  • Miles Lynam-Smith

    Miles ist ein internationaler Vermarkter, der sich auf Kunden konzentriert und wie ihr Leben erleichtert werden kann. Derzeit ist er Inhaber eines Künstliche Intelligenz-Programms und demokratisiert die Künstliche Intelligenz am T-Mobile Hauptsitz in Deutschland. Miles Karriere begann bei M&C Saatchi und später bei TBWA/London, wo er für Marken wie Mars, Nivea, Tiger Beer und lastminute.com arbeitete, bevor er nach Australien zog. In Sydney wechselnte Miles von der Werbung in die Marketingabteiung einer Mobile-Marketing-Agentur, bevor er bei Vodafone Hutchison Australia arbeitete, wo er für die 3/VF-Fusionsstrategie verantwortlich war. Im Jahre 2011 zog er für eine neue Herausforderung nach Berlin. Nach seinem Master of Business Administration bei der ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin startete er 2013 bei der deutschen Telekom.

    Konferenz: Launching AI and having it as part of your company DNA

  • Michael Mörs

    Michael Mörs ist seit 2010 Experte für E-Commerce und Online-Marketing in freiberuflicher Tätigkeit und seit 2012 Gründer und Geschäftsführer der SMA Dev. GmbH, einer Agentur für datengetriebene Applikationsentwicklung im Bereich Social, Mobile und Content Plattformen. 2016 gründete er epicinsights, eine eigenständige Smart Data Unit für Consulting rund um Advanced Analytics und Softwareentwicklung in Verbindung mit künstlicher Intelligenz. Ihre neuste epicinsights-Entwicklung ist epicAi, eine Predictive Analytics Plattform für Websites und Onlineshops.

    Konferenz: Von klassischen Buying-Personas zu fluiden Personas dank AI

  • Marc Opelt

    Marc Opelt, Jahrgang 1962 und geboren in Nürnberg, ist seit dem 1. August 2012 OTTO-Bereichsvorstand Marketing und seit dem 1. Januar 2017 Sprecher der OTTO-Einzelgesellschaft. Nach dem Betriebswirtschaftsstudium an der Universität Nürnberg trat er 1990 als Marketing-Assistent im Katalogmarketing Hartwaren in den damaligen Otto Versand ein. Im Jahr 1992 wurde er Abteilungsleiter Katalogmarketing Hartwaren. 1994 legte Opelt die Idee zum heutigen OTTO Office (ehemals Otto Büro & Technik) vor, um zwei Jahre später in die Geschäftsführung des Unternehmens einzusteigen – verantwortlich für Einkauf, Marketing, Vertrieb, Personal, Werbung, Call Center und später auch E-Commerce. Nach erfolgreichem Aufbau des Unternehmens wechselte Opelt im Jahr 2000 in die Geschäftsführung von Eddie Bauer in München und trug dort die Verantwortung für Marketing, Vertrieb, Werbung, Personal, Finanzen und Controlling. 2002 übernahm Marc Opelt dann als Divisional Vice President das Direktgeschäft von Eddie Bauer USA in Seattle. Ein Jahr später verantwortete er zusätzlich das Multi-Channel-Marketing inklusive der Stores, nun als Vice President und Vertreter für das Direktgeschäft im Vorstand. 2005 wurde Opelt in die Geschäftsführung der Baur Gruppe in Burgkunstadt für die Bereiche Marketing, Vertrieb, Werbung und E-Commerce berufen, 2009 wurde er zudem zum Vorsitzenden der Geschäftsführung ernannt. Als OTTO-Bereichsvorstand Marketing zeichnet Opelt neben der Weiterentwicklung des Webshops otto.de unter anderem für die Themen Markenführung, Kunden- und Formatmanagement sowie Business Intelligence verantwortlich.

    Konferenz: AI im E-Commerce – Wie otto.de seine Prozesse mit Verfahren der Künstlichen Intelligenz optimiert

    Konferenz: AI – Hilfe für die Kommunikation oder Bedrohung?

  • René Lamsfuß

    René Lamsfuß ist Chief Research Officer bei Publicis Media In dieser Funktion verantwortet er den gesamten Analytics Bereich der Publicis Media. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Marketing Analytics u.a. bei Nielsen, United Internet Media, Web.de, NFO Infratest und hat umfassende internationale Expertise. Er ist Mitglied des Sprecherkreises der FOMA, Fachverband der Online Mediaagenturen im BVDW, und arbeitet aktiv in nationalen wie internationalen Industrieverbänden mit.

  • Dagmar Schuller

    Dagmar M. Schuller ist COO/Geschäftsführer und Mitbegründerin des audio intelligence-Unternehmens audEERING, das kürzlich den Innovator of the Year 2017-Preis des International Digital Marketing Innovation Worldcups erhielt. Sie war schon immer neugierig auf Innovationen und technische Trends, insbesondere solche, die Fiktion in die Realität umsetzen, um Lebensstil und Wohlbefinden nachhaltig positiv zu beeinflussen. Bei audEERING verfolgt sie das Ziel, genau solche Ideen in reale Konzepte umzuwandeln und es Unternehmen zu ermöglichen, bei deren Produkten und Strategien mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz insbesondere auf Basis intelligenter Audioanalyse einen erheblichen Mehrwert – letztendlich auch für den Konsumenten selbst – zu generieren. Bei audEERING leitet sie die Bereiche Strategie, Business Development und Operations. Dagmar hat mehr als 20 Jahre Erfahrungen im Bereich Digital Media & IT und war zuvor tätig als Senior Vice President, Business Operations Europe der Glam Media (Hubert Burda Media Investment), war außerdem Finanzvorstand (CFO) der WomenWEB AG/Cynobia AG, Mitglied des Global eCStrategy Teams bei Ernst & Young, LLP, New York, und leitete die eBuiness Group bei ISAAS Ernst & Young in Wien, Österreich. Weiter hatte sie einen Lehrauftrag an der Ludwig-Maximilians-Universität in München am Institut für Informationssysteme und Neue Medien und war Strategie-Consultant für verschiene DAX Unternehmen und Medienunternehmen. Dagmar studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien mit Schwerpunkt Betriebswirtschaft und an der New York University, L. Stern School of Business mit Fokus auf Internationales Management & Marketing, Informationstechnologie und Finanzen, sowie Recht mit Schwerpunkt auf IP/IT-Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Sie entwickelte ihre Begeisterung für Informationstechnologie schon sehr früh, als sie am HTBLuVA in Wien 5, Spengergasse, einer spezialisierten Schule für Informatik, ihren Abschluss als Beste des Jahrgangs machte.

    Konferenz: Affective Computing und Next-Generation KI in Wearables/Hearables & Assistenten

  • Dr. Lars Schwabe

    Nach dem Studium der Informatik und Promotion an der TU Berlin hat Lars Schwabe in den USA (University of Utah, Salt Lake City) und der Schweiz (EPFL, Lausanne) die Informationsverarbeitung im Gehirn mit neuronalen Netzen und angewandter mathematischer Modellierung erforscht. An der Universität Rostock war er Juniorprofessor für Adaptive und Regenerative Softwaresysteme, wo er sich zusätzlich mit der Anwendung des Maschinellen Lernens zur Signalanalyse beschäftigte, u. a. zur Steuerung von Maschinen und Avataren in Virtueller Realität mittels Gehirn-Computer Schnittstellen. Nach mehreren Jahren in der Digitalwirtschaft (Online Marketing, Targeting und Programmatic Media Buying) wechselte er zur Lufthansa Industry Solutions. Dort ist er derzeit Associate Director für Smart Data Analytics und leitet das Data Lab des Unternehmens.

    Konferenz: Blockchain für AI und maschinelles Lernen

  • Tim Alexander

    Seit Juli 2017 ist Tim Alexander Chief Marketing Officer im Privat- und Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank und berichtet damit an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Christian Sewing. Vor seiner Zeit bei der Deutschen Bank leitete Tim Alexander das Marketing bei der Swisscom in Zürich. War Vice President Brand Management bei Telefónica (O2) Deutschland in München, Advertising Manager bei der Daimler AG in Stuttgart und Management Supervisor bei Saatchi & Saatchi in Frankfurt, London und Wien. Er ist Professor für Marketing und Kommunikationsplanung an Universitäten in Düsseldorf und München sowie der Hochschule für Wirtschaft in Zürich.

    Konferenz: AI – Hilfe für die Kommunikation oder Bedrohung?

  • Hiek van der Scheer

    Hiek ist ein leidenschaftlicher Allround Data & Analytics Praktiker mit einem ausgeprägten Geschäftssinn und der Fähigkeit, den richtigen pragmatischen Ansatz zu finden. In verschiedenen Funktionen hat er Organisationen dabei unterstützt, datengetriebenes Marketing in ihrer Organisation zu verankern, indem er Fähigkeiten aufgebaut und die Denkweise und das Verhalten verändert hat. Bevor Hiek zu Aegon wechselte, war er bei McKinsey in der Leitung von Advanced Analytics und Big Data tätig. Davor leitete er die Marketing Intelligence Group in einer Boutique-Beratungsfirma. Er promovierte in angewandter Ökonometrie an der Universität Groningen in den Niederlanden. Er hat weltweit für verschiedene Branchen gearbeitet, darunter Versicherungen, Banken, Telekommunikation, Energie, Elektronik und Online Gaming.

    Konferenz: Driving AI across the Business

  • Olaf van Haver

    Den Kontext neu entstehender Technologien aufzeigen, sie zur Lösung geschäftlicher Herausforderungen einsetzen und gemeinsam mit Olaf Impact Drives umsetzen. Eine pragmatische Arbeitsweise ermöglicht dies in Verbindung mit der Bereitschaft, Kollegen bei datenbasierten Entscheidungen zu unterstützen. Olaf kam nach der erfolgreichen Führung eines eigenen Beratungsunternehmens zu Aegon. Er hat verschiedene Funktionen in verschiedenen Branchen im Bereich zwischen Marketing und Technologie immer aus unternehmerischer Sicht ausgeübt. Von der Dateneingabe bis zur prädiktiven Modellierung, vom Marketinganalytiker bis zum Manager Customer Intelligence. Industrien Olaf arbeitete für: Telco, Reisen, Einzelhandel, Mitgliedsorganisationen, Versicherungen und Banken.

    Konferenz: Driving AI across the Business